Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Überschrift
Zwischenüberschrift

Bis auf Albanien unterschreiben alle sozialistischen Länder Europas am 1. August die Schlussakte der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) in Helsinki. Die Unterzeichner verpflichten sich u.a. zur Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten. Dieser Passus bildet die Grundlage osteuropäischer Menschenrechtsgruppen, die nun die jeweiligen Regime in die Pflicht nehmen.

schmidt-honecker
Quelle: Bundesarchiv

Friedliches Nebeneinander zwischen SED-Chef Erich Honecker (links) und Bundeskanzler Helmut Schmidt

Sicherheitskonferenz
Quelle: Bundesarchiv

Während der Abschlußsitzung der 3. Phase der Europäischen Sicherheitskonferenz am 1.8.1975 in der Finlandia-Halle in Helsinki unterzeichneten die Delegationsleiter der 35 an der Konferenz beteiligten Staaten das Hauptdokument der Konferenz. V.l.n.r.: Helmut Schmidt (Bundesrepublik), Erich Honecker (DDR), Gerald Ford (USA), Bruno Kreisky (Österreich)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen