Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Der Internetauftritt wurde ermöglicht durch:
Logo der Bundesstiftung Aufarbeitung

 

 

Unsere Adresse:
Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.
(Haus der Demokratie)
Bernhard-Göring-Str. 152
04277 Leipzig

Telefon: (0341) 30 65 175
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Dienstags bis Freitag 10 bis 16 Uhr

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Uwe Schwabe
Jochen Lässig
Tobias Hollitzer
Achim Beier
Dr. Saskia Paul

Gemäß Vereinssatzung, § 8, vertreten jeweils zwei Mitglieder des Vorstands im Zusammenwirken den Verein gerichtlich und außergerichtlich.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 TMG und § 55 RStV:
Der Vorstand, vertreten durch jeweils zwei Mitglieder gemeinsam  

Registergericht:
Amtsgericht Leipzig

Registernummer:
VR 1015

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Bildquellen und -rechte:
Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.
vusta/Niklz/elfinima/holgerbogen/subjug/iStockphoto

Datenschutzerklärung:

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder e-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Unsere Website verwendet verwendet sog. “Cookies”, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Unterkategorien

Alle Ausstellungen können ausgeliehen werden. Bitte setzen Sie sich dazu mit uns in Verbindung. Für Ausstellungseröffnungen oder andere Veranstaltungen können wir Referenten vermitteln.

Die Friedensgebete waren (nicht nur in Leipzig) eine wichtige Institution zur Sammlung oppositionellen Potentials. Die Liturgie bot Freiraum für gesellschaftliche Themen und wurde dadurch auch für Nichtchristen interessant und genutzt.
Im Folgendem wollen wir vertiefende Einblicke über diesen wichtigen Aspekt der Friedlichen Revolution anbieten und Diskussionsbeiträge veröffentlichen, die die Wurzeln der Friedensgebete beleuchten.

In unserem Archiv befinden sich eine Vielzahl von lebensgeschichtlichen Interviews mit Zeitzeugen. Ein großer Teil liegt in medial verwendbarer Form für Ausstellungen oder anderen Beiträgen zur politischen Bildung vor.

Die kurzen Ausschnitte vermitteln einen Eindruck und erzählen darüber hinaus interessante Geschichten aus dem Alltag in der DDR.

Als mögliche Ergänzung zum Geschichtsunterricht oder als Exkursion lässt das Archiv für Bürgerbewegung Leipzig einzelne Aspekte der DDR-Geschichte mit unterschiedlichen Materialen aus dem Archiv erlebbar werden. Originale wie Bücher und Zeitschriften aus der DDR sowie Kopien von Akten, Film- und Bildmaterial stehen den Schülerinnen und Schülern zu unterschiedlichen Themen zu Verfügung.

Neben einer Archivführung können die Schüler sich in Form eines Workshops von 90 Minuten in mehreren Gruppen ein Thema erarbeiten und das Ergebnis den anderen Gruppen präsentieren.

Die politisch-alternativen Gruppen im ehemaligen Bezirk Leipzig setzten sich mit den in der DDR so klassischen Tabuthemen wie Frieden, Menschenrechte, Umweltzerstörung und Umweltschutz sowie Wehrdienstverweigerung bzw. Einführung eines Sozialen Friedensdienstes auseinander. Diese Gruppen bildeten das breite Spektrum der gesellschaftlichen Probleme in der DDR ab. Sie bauten sich ihr eigenes Informationssystem und eine Gegenöffentlichkeit innerhalb kirchlicher Räume aber auch außerhalb dieser auf. Mitunter stellten die Oppositionsgruppen selbst verfasste Publikationen her und brachten sie in Umlauf. Eine Kurzbeschreibung ausgewählter Samisdatschriften finden Sie hier. Daneben führten sie vielfältige Informationsveranstaltungen durch und versuchten mit verschiedenen öffentlichen Aktionen ihren Anliegen nach Veränderungen in der DDR-Gesellschaft Nachdruck zu verleihen. Diese Basisgruppen waren Aufklärer, welche Möglichkeiten der Mitgestaltung und des Protestes gegen das SED-Unrecht aufzeigten.

Die Entstehung, Zusammensetzung und Weiterentwicklung dieser Gruppen sollen in diesem Rahmen aufgearbeitet und gewürdigt werden. Das Ziel ist eine Übersicht über alle existierenden Gruppen mit ihrer Gruppenstruktur und Mitgliederanzahlen. Nach dem bisherigen Kenntnisstand des Archivs Bürgerbewegung Leipzig gab es aber bedeutend mehr politisch-alternative Gruppen in Leipzig, als bisher bekannt.

Die Auflistung erreichen Sie über einen "Klick" auf die Stadt - sie ist zur Information und zur Ergänzung gedacht. Sollten Sie über Informationen oder Material über diese oder andere Gruppen verfügen, setzen Sie sich bitte mit dem Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V. in Verbindung.

Bezirk Leipzig Oppositionsgruppen in Leipzig Oppositionsgruppen in Rötha Oppositionsgruppen in Torgau Oppositionsgruppen in Oschatz Oppositionsgruppen in Altenburg Oppositionsgruppen in Bad Düben Helfende Hand Ökologiekreis Taucha Friedens- und Umweltkreis Wurzen Unkraut