Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Überschrift

Das Jahr 1971 bedeutet einen tiefen Einschnitt für die rumänische Gesellschaft. Im Schatten des innen- und außenpolitischen Bonus festigt Ceauşescu gnadenlos seine Macht und errichtet eine Familienherrschaft.

Elena Ceauşescu (Jg. 1916)

Elena Ceauşescu Seit 1945 mit Nicolae Ceauşescu verheiratet, begleitet Elena Ceauşescu seit 1971 offizielle Ämter und Funktionen. Sie ist Vorsitzende der Kommission für Partei- und Staatskader des Zentralkomitees und kontrolliert damit sämtliche Beförderungen und Umbesetzungen.
Seit 1980 ist sie gar die Stellvertreterin ihres Mannes.

Paradox erscheint ihr Vorsitz der Akademie der Wissenschaften, ohne je studiert zu haben. Ihr Doktor-Titel im Fach Chemie ist ein Plagiat. So wie ihr Mann die „Sonne der Karpaten“ ist, gilt sie offiziell als „Gelehrte von Weltruhm“.


Allen Wissenschaftlern zum Hohn wird Elena Ceauşescu u.a. 1978 Ehrenmitglied des - Royal Institute of Chemistry of Great Britain - | Quelle: Fototeca online a comunismului românesc

Die Familiendynastie geht so weit, dass Ceauşescus Mutter 1977 durch ein Staatsbegräbnis beigesetzt wird.
 


Quelle: Fototeca online a comunismului românesc

Das erbeutete Vermögen der Eheleute wird 1989 auf 400 Mio. Dollar auf einer Schweizer Bank geschätzt.

 

 Von seiner Asienreise im Juni 1971 kommt Ceauşescu mit seiner eigenen „kleinen Kulturrevolution“ zurück.

  • 11
  • Nordkorea: Treffen mit Kim Il Sung am 15. Juni 1971Nordkorea: Treffen mit Kim Il Sung am 15. Juni 1971
  • Vietnam Juni 1971Vietnam Juni 1971
  • Mongolei 24. Juni 1971Mongolei 24. Juni 1971
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen