Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Seit April 2006 erinnern in Leipzig Stolpersteine an ehemalige Bewohner der Stadt, die vom Nazi-Regime verfolgt und deportiert und die schließlich zu Tode gekommen waren. Bisher liegen in Leipzig 511 Steine an 185 verschiedenen Orten.

Am 13. Mai 2019 verlegt der Kölner Bildhauer Gunter Demnig neue Steine. Es werden auch zwei Stolpersteine für Frida und Michael Hilsenrath vor das Haus Tschaikowskistr. 13 gelegt. Sie waren die Großeltern des kürzlich verstorbenen (30.12.2018) Autors Edgar Hilsenrath, dessen Roman "Der Nazi & der Frisör" zum Welterfolg wurde.

Der genaue Ablauf wird zeitnah hier veröffentlicht.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok