Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Oppositionsgruppen

Die politisch-alternativen Gruppen im ehemaligen Bezirk Leipzig setzten sich mit den in der DDR so klassischen Tabuthemen wie Frieden, Menschenrechte, Umweltzerstörung und Umweltschutz sowie Wehrdienstverweigerung bzw. Einführung eines Sozialen Friedensdienstes auseinander. Diese Gruppen bildeten das breite Spektrum der gesellschaftlichen Probleme in der DDR ab. Sie bauten sich ihr eigenes Informationssystem und eine Gegenöffentlichkeit innerhalb kirchlicher Räume aber auch außerhalb dieser auf. Mitunter stellten die Oppositionsgruppen selbst verfasste Publikationen her und brachten sie in Umlauf. Daneben führten sie vielfältige Informationsveranstaltungen durch und versuchten mit verschiedenen öffentlichen Aktionen ihren Anliegen nach Veränderungen in der DDR-Gesellschaft Nachdruck zu verleihen. Diese Basisgruppen waren Aufklärer, welche Möglichkeiten der Mitgestaltung und des Protestes gegen das SED-Unrecht aufzeigten.

Die Entstehung, Zusammensetzung und Weiterentwicklung dieser Gruppen sollen in diesem Rahmen aufgearbeitet und gewürdigt werden. Das Ziel ist eine Übersicht über alle existierenden Gruppen mit ihrer Gruppenstruktur und Mitgliederanzahlen. Nach dem bisherigen Kenntnisstand des Archivs Bürgerbewegung Leipzig gab es aber bedeutend mehr politisch-alternative Gruppen in Leipzig, als bisher bekannt.

Die Auflistung erreichen Sie über einen "Klick" auf die Stadt - sie ist zur Information und zur Ergänzung gedacht. Sollten Sie über Informationen oder Material über diese oder andere Gruppen verfügen, setzen Sie sich bitte mit dem Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V. in Verbindung.

Bezirk Leipzig Oppositionsgruppen in Leipzig Oppositionsgruppen in Rötha Oppositionsgruppen in Torgau Oppositionsgruppen in Oschatz Oppositionsgruppen in Altenburg Oppositionsgruppen in Bad Düben Helfende Hand Ökologiekreis Taucha Friedens- und Umweltkreis Wurzen Unkraut